HV 2011 der Basic Resources AG – Erfolgreicher Start der Neuausrichtung

Am 4. Juli 2011 fand in Frankfurt am Main die Hauptversammlung der Basic Resources AG statt. Es war die erste HV nach der Namensänderung der Gesellschaft (vorher: Yalta AG) und der Neufokussierung des Geschäfts auf den Rohstoffsektor. Bei einer Präsenz von rd. 59% des Kapitals erfolgten die Beschlussfassungen mit jeweils fast 100%-iger Zustimmung. Die wesentlichen Tagesordnungspunkte waren die Vorlage des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr  2010 und die Neuwahl des Aufsichtsrats.

Das Geschäftsjahr 2010 schloss, wie bereits berichtet, erfolgreich ab. So wurde ein Jahresüberschuss von T € 189 (nach HGB) erzielt. Nach dem internationalen Rechnungslegungsstandard IFRS, der gerade die Lage einer Gesellschaft mit einer Geschäftsausrichtung die der Basic Resources AG besser reflektiert, belief sich der Jahresüberschuss auf T € 865 (EPS: 0,28 €).

Weiterhin wurde ein allgemeiner Jahresausblick gegeben. So ist das 1. Halbjahr 2011 erfolgreich verlaufen. Das Ergebnis lag über dem des vergleichbaren Zeitraums des Vorjahres. In Anbetracht neuer Geschäftsanbahnungen und Mandate geht der Vorstand mit Zuversicht in das 2. Halbjahr hinein.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen zum Aufsichtsrat, die auf Grund des Auslaufens der Mandatsperiode notwendig wurden. Wiedergewählt wurden Prof. Dr. Jörg Franke (Vorsitzender des AR) und Herr Günter Reibstein. Prof. Franke ist als Kenner der Finanzmärkte bekannt. So war er u.a. Direktoriumsmitglied der Deutschen Börse AG und dort verantwortlich für den Aufbau des erfolgreichsten Terminmarktes  weltweit (EUREX). Heute ist Prof. Franke außerdem noch z.B. Aufsichtsratsvorsitzender der Berliner Effektengesellschaft AG und Vorstandsvorsitzender des Bundesverband der Wertpapierfirmen e.V., Berlin.

Herr Günter Reibstein ist als Unternehmensberater international tätig, wo er seine langjährige Erfahrung bei bedeutenden deutschen Fonds einbringen kann. Herr Dr. Martin Geiger hat sich wegen seiner hohen Arbeitsbeanspruchung und vieler Auslandsreisen nicht mehr zur Wiederwahl gestellt.

Dr. Martin Geiger ist Partner von Hengeler und Müller, einer der bedeutendsten Anwaltskanzleien in Deutschland.

Die Basic Resources AG dankt ihm sehr für seine profunde Beratung in den letzten 3 Jahren. Herr Dr. Geiger steht der Gesellschaft auch in Zukunft mit seinem herausragendem Wissen und Erfahrungen gerade auf dem Gebiet internationaler Transaktionen als Berater zur Verfügung.

An seiner Stelle wurde von der Verwaltung Herr Prof. Dr. Bernard Nicolet, emeritierter Professor für Geologie an der Universität Sorbonne, Paris, vorgeschlagen und in den Aufsichtsrat gewählt. Prof. Nicolet vereint durch seine langjährige Tätigkeit in Lehre und Forschung, aber auch durch seine Tätigkeit für große Bergbauunternehmen, in großem Maße Theorie und Praxis. Dazu zählen leitende Tätigkeiten bei den Bergbaukonzernen AMAX und Cominco. Gerade die französischen Universitäten waren Ausbildungsorte für Studenten aus dem Afrikanischen Kontinent. Prof. Nicolet verfügt demnach über exzellente Kontakte auf politischer, geschäftlicher und persönlicher Ebene in den Bereichen des Bergbaus weltweit, besonders aber in Afrika.

Darüber hinaus wurde auf der HV auch eine wichtige Verstärkung des Vorstands bekannt geben. Herr Juan Carlos del Rio wurde durch Beschluss des Aufsichtsrats mit Wirkung zum 01.07.2011 zum Vorstandsmitglied mit dem speziellen Aufgabengebiet „Business Development“ berufen. Er wird im Vorstand schwerpunktmäßig für die Bereiche M&A, Platzierungen und Fondsentwicklung verantwortlich sein. Hierfür ist er aufgrund seiner bisherigen beruflichen Laufbahn hervorragend geeignet. So war er an der New Yorker COMEX als Rohstoffhändler (Gold, Silber, Kupfer) auf dem Parkett tätig und betreute später für große Institute wie UBS und MERRILL LYNCH die Portfolios großer spanischer und portugiesischer Privatinvestoren. Darüber hinaus ist er erfahren in der Konzeptionierung und Durchführung großer Finanzmarkttransaktionen wie Eigenkapitalmaßnahmen und internationalen Mergers. Dies verhilft der Basic Resources AG zu einem deutlichen Mehrwert.

Die Verwaltung der Basic Resources AG verfügt mit diesen personellen Veränderungen über eine breite Wissens- und Erfahrungsbasis auf nationaler und internationaler Ebene, um das Geschäftsmodell mit der Neufokussierung auf den Rohstoffsektor erfolgreich auszubauen.

 

Disclaimer: Das vorliegende Dokument wurde von der Basic Resources AG erstellt. Die darin geäußerten Meinungen sind diejenigen der Basic Resources AG zum Zeitpunkt der Redaktion und können sich jederzeit ändern. Das Dokument dient nur zu Informationszwecken und für die Verwendung durch den Empfänger. Es stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien der Basic Resources AG dar. Ein Bezug auf die Performance der Vergangenheit ist nicht als Hinweis auf die Zukunft zu verstehen. Die in der vorliegenden Publikation enthaltenen Informationen und Analysen wurden aus Quellen zusammengetragen, die als zuverlässig gelten. Die Basic Resources AG gibt jedoch keine Gewähr hinsichtlich deren Zuverlässigkeit und Vollständigkeit und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Diese Pressemitteilungen/Research/Analysen/Inhalte der Internetseite darf weder direkt noch indirekt in die USA, nach Kanada, Japan und Australien, an US-Amerikaner oder Personen mit Wohnsitz in genannten Ländern übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht, versendet oder verteilt werden. Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige gesetzliche Beschränkungen bei der Verbreitung dieser Analysen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen, japanischen, australischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen.